Sensomotorik

Propriozeption (Selbstwahrnehmung)

Jede Bewegung erfolgt durch die Anspannung und Entspannung von Muskulatur.

 

Damit der Mensch bei allen Bewegungen sein Körpergleichgewicht halten kann, überprüft der Körper über spezielle Nervenzellen, sogenannte Propriozeptoren, permanent den Zustand der Muskelspannung.

 

Besonders viele Rezeptoren befinden sich an den Handinnenflächen und unter den Fußsohlen. Sie nehmen sensible Reize auf und melden diese an die Steuerzentrale des autonomen Nervensystems im Stammhirn. Über das Prinzip von Meldung und Rückmeldung lösen sensorische Reize eine motorische Antwort in Form von Muskelanspannung bzw. –entspannung aus.

 

Dieses System macht sich die Medizin seit Jahrzehnten zunutze, um Bewegungsabläufe zu optimieren und muskuläre Dysbalancen auszugleichen.